Lachen & Leben
Inquire & Booking
04. Dez.
10. Dez.
+
2
Shinrin Yoku im Pinzgau

Waldbaden im DAS NEUHAUS

Scroll

Naturparadies Saalbach

Doch auch die Zukunft macht vor der Energie der CO2 verwandelnden Baumriesen nicht halt, spielen sie doch als Klimagaranten eine wichtige Rolle für ein gesundes Morgen. Egal ob die Sonne lacht oder der Regen die Natur zum Schmunzeln und Wachsen bringt: Wald wirkt. Sowohl als Allwetterspielplatz für die ganze Familie, als unendlicher Wellnessparcours oder als einsame WorkOut-Area ist der Wald ein Eldorado der frischen Energie.

Wald beruhigt. Wald gibt Hoffnung. Wald wirkt. Die Ruhe spüren und entspannen. Einfach nur sein und sich erden.

JETZT NEU:

Auf dem neuen Wald CO2 Wellnessweg am Reiterkogel in Hinterglemm konzentrieren wir uns auf den Wald mit all seinen gesundheitlichen Aspekten. Denn in diesem über 200 Jahre alten Wald auf 1.700m Seehöhe, mit Picknick Area in optimaler Höhenlage für Ihre Gesundheit, wachsen 1.000 Fichten. 

Lassen Sie den Wald auf sich wirken!

Der Wald-Booster

Frische-Kick aus der Natur

Die Wissenschaft untermauert die positive Wirkung des Waldes auf unser körperliches Wohlbefinden. Die ungezähmte und üppige Natur im Wald wandelt nicht nur das CO₂ aus unserer Atemluft in reinsten Sauerstoff um, das Grün des Naturparadieses wirkt sich auch erwiesenermaßen auf unser körperliches Wohlbefinden aus. Forscher haben herausgefunden, dass ein Waldbad einen massiven Boost unseres Immunsystems bewirkt. Ein Tag im Wald steigert die natürlichen Killerzellen um 40%, und diese Killerzellen entfernen kranke Zellen aus dem Körper. Der positive Effekt hält bis zu 7 Tage an.

Was gibt uns Ruhe, Gelassenheit und Stärke zurück? Wie können wir uns gesund erhalten oder heilen – ohne Pillen oder Leistungsdruck? Mit Shinrin Yoku, was soviel heißt wie „in der Atmosphäre des Waldes baden“. Ein entspannter Aufenthalt im Wald ist die natürliche Antwort auf viele Fragen der modernen Welt.


Die Magie des Waldes

Kraft tanken und regenerieren

Shinrin Yoku, Forest Healing, Forest Bathing oder Waldbaden sind Begriffe für ein gut erforschtes Thema und für etwas, zu dem wir alle die Befähigung und das Potenzial haben: im Wald zu sein. Dabei geht es vor allem wirklich ums Sein und nicht ums Tun.

Zurücklehnen, die Lunge atmen lassen, die Muskeln entspannen lassen, Gefühle zulassen, die Sinne schweifen lassen. Loslassen. Freilassen. Geschehenlassen.

Wir haben uns daran gewöhnt, als selbsternannte Lebens-Manager durchs Leben zu jetten. Selfness, Fitness & Co. haben sich etabliert – und selbst wenn wir in der Natur unterwegs sind, tun wir etwas, wir wandern, joggen, fahren Mountainbike, klettern und und und.


Wald wirkt

Wald stärkt

Der Wald reduziert uns auf unser Sein, ohne dass wir uns dafür willentlich anstrengen müssten. Unsere Sinne stellen sich von selbst auf die natürliche Umgebung ein. Der Wald holt das Ursprüngliche in uns wieder hervor, stärkt die Sinne, das Instinktive und Ursprüngliche. Der Wald lässt uns spüren. Uns selbst fühlen. Der Wald lässt uns aus sich heraus wahrnehmen, beobachten, achtsam sein. Er weckt die verschiedensten Gefühle und Gedanken in uns. Sehr viele davon sind positiv und erweisen sich als heilsam. Was heute wieder wachgerüttelt werden muss, ist die passende Einstellung: In den Wald gehen, um dort zu sein. Nicht weil es gerade modern ist oder „en vogue“, sondern weil wir daraus geboren wurden und wieder zurückkehren in ein altes Umfeld, in und mit dem wir bis vor etwa 10.000 Jahren gelebt und aus dem heraus wir uns entwickelt haben. Ein wenig so, als würden wir ein wenig Ahnenforschung betreiben in uns selbst…

Jeder kennt dieses Gefühl: Man geht in den Wald und der Stress lässt augenblicklich nach. Dieses Gefühl kann auch biochemisch bewiesen werden. Die zwei Stresshormone Cortisol und Adrenalin sinken deutlich nach einem Tag im Wald. Hier kann man sein, wer man ist. Being-Way wird das in der Psychologie genannt. Erwartungshaltungen, Sorgen und Stress fallen einfach ab und man wird kreativer, neue Lösungswege fliegen einem einfach zu. Die Faszination an der Natur fesselt den Geist auf angenehme Weise und verbessert ganz nebenbei die Konzentrationsfähigkeit.

Zusätzlich wirkt die Waldluft vorbeugend gegen viele Krankheiten, indem es die spezifischen Immunzellen stärkt und vermehrt. Wie beim Saunieren werden auch beim Waldbaden die weißen Blutkörperchen aktiviert. Das stärkt die Abwehrkräfte im Kampf gegen Krankheitserreger. Die natürliche Waldumgebung wirkt zudem gegen Herz- und Kreislauferkrankungen, Schlafstörungen und Depressionen.

Wald beruhigt. Wald gibt Hoffnung. Er stärkt aber auch das Immunsystem, kann uns vor chronischen Krankheiten schützen und macht uns glücklich. Denn jeder so richtig "durchgeknuddelte" Baum gibt uns frische Energie. Der Wald ist also ein absolutes "Allroundtalent". 

DESHALB genießen Sie die vielen Pinzgauer Bäume rund um DAS NEUHAUS, denn Bewegung im Wald hebt die Stimmung, baut Stress ab und malt Ihnen immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Lassen Sie den Wald auf sich wirken!
Genießen Sie das neue Sommervergnügen des Waldbadens.
Auf 1.700 m Seehöhe,
inmitten von 1.000 Fichten die frische Waldluft einatmen.
Die Ruhe spüren und entspannen. Einfach nur sein und sich erden.

Themen & Angebote

made with passion by GO.WEST GO.WEST Communications Gmbh Logo